Wir machen Sie fit!

Das A und O der KZV-Abrechnung jetzt auch im KHI

Die KZV Nordrhein bringt die Fortbildungsveranstaltungen zur Vermeidung von Abrechnungsfehlern auf ein neues Level. Noch in diesem Jahr werden das Vorstandsmitglied der KZV Nordrhein Andreas Kruschwitz und die Leiterin der Abteilung Abrechnung Elke Vogt damit beginnen, ihr Wissen in vierstündigen Seminaren im Karl-Häupl-Institut regelmäßig an das Praxispersonal weiterzugeben.

Ab Ende 2019 startet der neue Kurs „Die Erstellung einer professionellen KZV-Abrechnung – wir machen Sie fit“. Bereits 2018 und 2019 wurden in den verschiedenen Regionen Nordrheins acht dieser Abrechnungsveranstaltungen durchgeführt. Diese fanden so großen Anklang, dass der Vorstand der KZV Nordrhein beschlossen hat, sie zu einer festen Einrichtung zu machen. Der Veranstaltungsort, das Karl-Häupl-Institut der Zahnärztekammer Nordrhein, bietet dazu die besten Voraussetzungen.

Das Seminar vermittelt in vier Stunden notwendige und aktuelle Informationen, um KZV-Abrechnungen aller Leistungsarten vollständig und zeitsparend zu erstellen. Eine zentrale Rolle spielen dabei die gesetzlichen und vertraglichen Vorschriften, aber auch Informationen zu den Formalitäten rund um die Behandlung von GKV-Patienten. Die Teilnehmer erhalten Tipps, die den Praxisalltag erleichtern, und Hinweise darauf, was unbedingt beachtet werden muss und worauf verzichtet werden kann.

Dieser Kurs richtet sich insbesondere an die Personen, die in der Praxis mit der Erstellung der KZV-Abrechnung betraut sind.

Themen

  • Grundsätzliches (Termine, Art der Einreichung, Verfristung)
  • Wichtiges Informationsmaterial (BMV-Z mit BEMA/BEL, Ratgeber, Informationsdienste)
  • Technische Voraussetzungen (BEMA-Modul, BKZ, myKZV, Anbindung an die TI)
  • Der richtige Umgang mit der eGK (Ersatzverfahren, andere Anspruchsnachweise)
  • Besondere Personengruppen/Sonstige Kostenträger (z. B. Asyl, Auslandsabkommen)
  • Punktwerte, Abformpauschalen, Versandkosten
  • Zusammenstellung der KZV-Abrechnungen anhand von Checklisten
  • Aufbewahrungsfristen
  • Besuche und Wegegeld/Kooperationsverträge
  • Verfahren bei Überweisungen, Krankenhauseinweisungen, Krankentransporten, AU
  • Formulare rund um die Abrechnung

Der Kurs findet am 11.12.2019 von 14:00 bis 18:00 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 30 Euro und bringt vier Fortbildungspunkte. 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier auf der Seminar-Seite des Karl-Häupl-Instituts.

Constanze Overhoff, KZV Nordrhein

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0

Leute, die darüber sprechen

  • Esra Topal

    Hallo; kann man sich für das Seminar vormerken lassen?

    0 Short URL:
  • Dentists4Dentists.de

    Der Artikel wurde durch diese und weitere Informationen ergänzt. Sie können sich nun für das Seminar anmelden. Den Link dazu finden Sie am Ende des Artikels.

    0 Short URL: