Azubis in der Praxis?

Viele Zahnärzte entscheiden sich dagegen selbst auszubilden. Immerhin kostet ein Azubi viel Zeit und steht am Ende doch irgendwie nur im Weg rum, oder?

Viele Vorteile, die ein Azubi in die Praxis bringt, werden nur selten in Betracht gezogen. Genau deswegen listen wir Ihnen hier die wichtigsten Argumente FÜR einen Auszubildenden in Ihrer Praxis auf.

Ja, es stimmt, dass Sie zu Anfang Zeit und Arbeit in einen Azubi stecken – allerdings sollten Sie dabei nicht die positiven Langzeitfolgen übersehen. Ein Azubi steht nämlich nicht einfach nur rum. Das Gegenteil ist der Fall. Ihr Azubi kann Ihnen schnell die ersten Aufgaben abnehmen. Je mehr Zeit Sie am Anfang investieren, desto mehr Aufgaben können Ihnen und Ihrem Team dauerhaft abgenommen werden.

Gleichzeitig müssen Sie bedenken, dass Sie mit einem Azubi Ihren – zukünftig vollwertigen – Mitarbeiter bereits in der Praxis haben. Der Unterschied zu einem bereits ausgebildeten neuen Teammitglied ist, dass ein Azubi noch ein unbeschriebenes Blatt ist. Er ist noch nicht durch die Eindrücke und Arbeitsweisen aus anderen Praxen geprägt. Dadurch können Sie ihn genau so formen, dass er perfekt zu Ihrer Praxis passt. Eine fertig ausgebildete neue Mitarbeiterin müssen Sie gegebenenfalls mit viel Aufwand umformen, damit sie ihre eingeübten Routinen verändert.

Auch kann es tatsächlich von Vorteil sein, dass der Azubi gerade erst in den Beruf einsteigt. Die Motivation und der Wille sich zu beweisen sind noch groß. Dementsprechend bemüht und eifrig arbeitet Ihr Azubi dann auch. Außerdem können Sie seine Arbeitseinstellung ja auch erst einmal ausgiebig testen, bevor Sie ihn in die Festanstellung übernehmen. Wenn Sie sich sicher sind, dass Ihr Azubi zu Ihrem Team passt und es gewinnbringend ergänzt, können Sie den Azubi entspannt längerfristig an Ihre Praxis binden. Auf diese Weise umgehen Sie ganz einfach das Problem des Fachkräftemangels in der Branche. Sie ziehen sich Ihre Mitarbeiter direkt selbst heran. Darüber hinaus bleiben Mitarbeiter mit einer hohen persönlichen Bindung an Ihre Praxis länger bei Ihnen. Durch den Fakt, die eigene Ausbildung bei Ihnen abgeschlossen zu haben, ist die Bindung an Sie von Beginn an höher.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt, den ein junger Azubi auf Ihre Praxis hat, ist die Verjüngung Ihres Teams. Die positive Auswirkung auf Ihren Außenauftritt ist nicht zu unterschätzen. Gerade junge Patienten tun sich schwer, in eine „alt“ wirkende Praxis zu gehen. Mit jungem Personal wirkt das Gesamtbild jünger und moderner, obwohl Sie kaum etwas verändert haben. So sprechen Sie Patienten aller Altersklassen an.

Sie sehen also, es gibt doch viele Gründe, die für einen Azubi sprechen. Denken Sie direkt darüber nach, Ihr Personal in Zukunft selbst auszubilden.

Kim Ringst, ZA eG

Nützliche Links zum Thema Ausbildung:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0