Praxisgründungsseminar hilft beim Weg in die Niederlassung

Nach wie vor streben Zahnärztinnen und Zahnärzte in die Selbstständigkeit, sei es als Neugründer, Übernehmer oder Partner in einer Berufsausübungsgemeinschaft. Meist liegt der Gründungszeitpunkt in der zweiten Hälfte des dritten Lebensjahrzehnts.

Es zeigt sich ein anhaltender Trend, dass immer mehr Hochschulabsolventen nach der 2-jährigen Assistenzzeit zunächst in ein Angestelltendasein wechseln, um sich neben der fachlichen Weiterbildung auch umfassend auf die geplante Selbstständigkeit und die Praxisführung vorzubereiten.

Praxisgründung als Prozess

Fachleute sehen einen Zeitraum von zwei Jahren als optimale Vorbereitungszeit für die Selbstständigkeit an, in der verschiedene Vorbereitungen zu treffen sind:

  • Ein durchdachtes Praxis- und Behandlungskonzept stellt den halben Erfolg dar.
  • Anmeldungen, Genehmigungen, Zulassungsverfahren sind zwar Formsache, es müssen aber Fristen und festgelegte Abläufe eingehalten werden.
  • Ein ausgewogenes Investitions- und Finanzkonzept unter Beachtung betriebswirtschaftlicher und steuerrechtlicher Fragestellungen muss erstellt und umgesetzt werden.
  • Hygiene- und MPG-Vorschriften sowie ein Qualitätsmanagement sind zu realisieren.
  • Der Umgang mit und die Betreuung von Mitarbeitern ist zu lernen.
  • Es sind seriöse und zuarbeitende Steuerberater und Unternehmensberater zu finden.

Die Praxisgründung muss dabei als Prozess verstanden werden.

Unterstützung durch ZÄK und KZV

Die Aussichten für den Berufsstand sind heute weiterhin sehr gut. Dies bestätigen sowohl das Darmstädter WifORInstitut als auch das Institut der Deutschen Zahnärzte in ihren Veröffentlichungen (IDZ, 2017).

Die beiden Körperschaften Zahnärztekammer Nordrhein (ZÄK NR) und Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein (KZV NR) begleiten und coachen den Weg in die eigene Praxis mit umfangreichen Hilfestellungen. Beide Körperschaften vermitteln das Rüstzeug neutral und ohne Gewinnabsichten.

Das von Zahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Vereinigung jährlich angebotene Praxisgründungsseminar vermittelt nötiges Wissen zu den „nichtfachlichen“ Bereichen rund um Niederlassung und Praxisgründung.

Wir freuen uns darauf, Sie im März in Köln begrüßen zu dürfen!

Zahnärztekammer Nordrhein

Praxisgründungsseminar

Termin: Freitag, 22. März 2019, 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 23. März 2019, 9.00 bis 18.00 Uhr
Veranstaltungsort: KölnKongress Gürzenich, Martinstr. 29–37, 50667 Köln
Fortbildungspunkte: 16
Teilnahmegebühr: 260 Euro für Zahnärztinnen/Zahnärzte
Anmeldung: https://www.khi-direkt.de/#/kurs/19391  oder schriftlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0