ZahnZeit 1/2020: Patientensicherheit gehört zur Normalität

Eine wichtige Botschaft an die Patienten

Etwas später als üblich und somit nicht als Frühjahrs-, sondern als Sommerausgabe ist Mitte Juni die erste ZahnZeit des Jahres 2020 in Druck gegangen. Als Reaktion auf die Corona-Pandemie steht bereits auf der Titelseite die zentrale Botschaft: „PATIENTENSICHERHEIT großgeschrieben.“

Bereits im Editorial weist die Vorsitzende des Öffentlichkeitsauschusses, Dr. Susanne Schorr, die Leser auf einen wichtigen Punkt hin: „Gesund beginnt im Mund! Nicht von ungefähr weisen wir Zahnärzte mit diesem Satz auf die besondere Bedeutung der Mundgesundheit für die allgemeine Gesundheit hin.“ Sie erläutert das weiter: „Gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch sind nämlich nicht nur das wohl wichtigste Schönheitsmerkmal. Eine gute Zahn- und Mundgesundheit trägt auch zur guten Allgemeingesundheit bei. Zudem stärkt sie die Widerstandskraft gegen Infektionen.“

Die Verbindung des Themas Patientensicherheit mit der Bedeutung der Zahngesundheit als wesentlichen Bausteins der Allgemeingesundheit gelingt auch im Artikel „PATIENTENSICHERHEIT großgeschrieben“, in dem KZV-Vorstandsmitglied Andreas Kruschwitz mit dem Satz beginnt: „Die letzten Wochen und Monate haben es eindrucksvoll bestätigt: In der Zahnarztpraxis sind die Patienten besonders sicher!“ Er schließt sich der Warnung vieler Mediziner an, das aufgeschobene Behandlungen von Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparats gerade im zahnmedizinischen Bereich fatale Folgen haben können.

Zurück zur Normalität

Wenn hier und an anderer Stelle nicht explizit über Corona gesprochen wird, dann weil es auch ein Ziel des Heftes ist, im Gesamtbild einen Schritt in Richtung Normalität zu gehen. Dazu wird signalisiert: „Patientensicherheit gehört in der Zahnarztpraxis zur Normalität!“ Dazu tragen die beiden ganz „normalen“ Hauptthemen bei. ZahnZeit informiert darüber, was vor und nach einer Extraktion oder dem Einbringen eines Zahnimplantats zu beachten ist, und gibt – unter der Überschrift „Mit top gepflegtem Zahnersatz selbstbewusst lächeln“ – Tipps, wie Brücken, Zahnprothesen und Implantat sinnvoll und gründlich gepflegt werden!

Dazu wird informative Unterhaltung für verschiedene Lesergruppen geboten. Den Jüngeren zeigt Zoe in der Fotostory „So easy geht’s! Cool feiern ohne Zucker“, mit welchen Zutaten und wie man selbst Wassermeloneneis herstellen kann. Doktor Zahntiger feiert auch: eine Zahnputzparty im Dschungel mit den seit Jahren beliebten und bei den Jüngsten etablierten Tierkindern um den lustigen Affen Coco und Elli, das Elefantenmädchen.

Last but not least berichtet ZahnZeit über die bedeutende Rolle, die zwei amerikanische Zahnärzte für die Professionalisierung der Anästhesie spielten: Als in der Mitte des 19. Jahrhunderts die Betäubung mit Äther eingeführt wurde, waren Horace Wells und William Thomas Green Morton entscheidend daran beteiligt.

Preisausschreiben und Kreuzworträtsel runden das Heft ab. Sie sollen die Leser animieren, das Magazin mit nach Hause zu nehmen. Zudem ist dafür gesorgt, dass ZahnZeit nach den Sommerferien auch wieder wie üblich über Lesezirkel-Zeitschriften den Weg in Cafés, Fitnessstudios, Arztpraxen usw. finden wird.

Dr. Uwe Neddermeyer, KZV Nordrhein

Zahnzeit nachbestellen

Wir würden uns freuen, wenn Sie oder Ihr Praxisteam ZahnZeit in Ihrer Praxis auslegen. Noch besser wäre, Sie bäten Ihre Mitarbeiterinnen, den Patienten ein Exemplar mitzugeben. Wenn alle Exemplare vergriffen sind, können Sie kostenlos weitere Hefte nachbestellen. Dazu liegt den Heften ein Bestellformular bei.Oder Sie rufen an unter 0211 9684-227. E-Mails bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0