Zahnarzt auf dem Land oder in der Stadt?

Ob Sie sich als junger Zahnarzt in der Stadt oder auf dem Land niederlassen, ist hauptsächlich eine Frage des Charakters bzw. Ihres Lebensgefühls. Unter wirtschaftlichen Aspekten bzw. bei Niederlassungsängsten kann die gute Landzahnarztpraxis sogar die bessere Wahl sein.

Bei der Suche einer Praxis in ländlichen Regionen haben Sie meist eine größere Auswahl an attraktiven und gut etablierten Zahnarztpraxen, die zur Übernahme bereit stehen. 

Spezialisierungen in der Zahnheilkunde wie bspw. Implantologie, Kieferorthopädie o.ä. sprechen nicht unbedingt für eine Niederlassung in der Stadt. Hier gilt es, die Standortwahl gut zu überdenken, die Zielgruppe und die Mitbewerber korrekt zu analysieren.

  • Möchte ich als Zahnarzt „anonymisiert“ leben und arbeiten, Privates und Beruf trennen? - Dann bin ich vermutlich ein Stadtzahnarzt!
  • Möchte ich die gesellschaftliche Integration, Mitgliedschaft in Vereinen und Teil der Gemeinschaft einer Gemeinde sein? - Dann bin ich ein Landzahnarzt!

Beide Formen der Niederlassung haben Ihre Vor- und Nachteile und müssen mit dem eigenen Charakter, der individuellen Einstellung und den Vorstellungen der Familie abgeglichen werden.

Stadtzahnarzt  

Vorteile

Nachteile

  • Hohe Patientendichte                            
  • Anonymität                                                 
  • Nachtleben                                                  
  • Einkaufsmöglichkeiten                            
  • Kulturelle Einrichtungen                         
  • Weiterführende Bildungseinrichtungen         
  • großer Arbeitsmarkt
  • Dichte an Mitbewerbern
  • Hohe Vergleichbarkeit
  • Patientenabwanderung
  • Lärm- und Feinstaubbelastung
  • Wohnungsnot
  • hohe Miet- oder Kaufpreise
  • stark limitierte Hort- und Kindergartenplätze
Landzahnarzt   

Vorteile

Nachteile

  • wenig Mitbewerber                                  
  • treue Patienten                                           
  • hoher Freizeit-und Erholungswert           
  • Teil der Gemeinschaft                             
  • Unterstützung durch die Lokalpolitik       
  • bundesländerspezifische Förderungen    
  • bezahlbarer Wohnraum
  • Hort- und Kindergartenplätze vorhanden
  • Bildungseinrichtungen meist nur bis Mittelschule
  • Schlechte ÖVP
  • Infrastruktur
  • Einkaufen (Grundversorgung)
  • limitierter Arbeitsmarkt

 

In einem persönlichen Gespräch mit Ihnen können wir Ihre Wünsche und Vorstellungen analysieren und die für Sie geeignete Niederlassungsart finden. Bei der Gründung, Umsetzung und der operativen Leitung stehen Ihnen hierzu alle Beteiligten des Blogs zur Verfügung.

Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um in den gemeinsamen Dialog zu treten. Wir freuen uns auf den Austausch!

Jan Nowak, ZA eG

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0